Wir suchen dich!

Rechtliche Fachberatung von LSBT*I*Q+ Personen mit Fluchterfahrung, Gewaltund Diskriminierungserfahrung


Geringfügige Beschäftigung 6,25 Std./ Woche in Anlehnung an TVL Entgeltgruppe E3, Stufe 1
Stellenbesetzung: 01.03.2022


LesMigraS, der Antidiskriminierungs und Antigewaltbereich der Lesbenberatung Berlin e.V. sucht zum 01.03.2022 eine*einen Mitarbeiter*in auf geringfügiger Basis für die Antidiskriminierungs und Antigewaltarbeit mit dem Schwerpunkt der Rechtsberatung, Asyl und Aufenthaltsrechtliche Fragen, Vorbereitung Anhörung u v m. für LSBT*I*Q+ Personen mit Fluchterfahrung.


Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikationen
  • Erfahrung und Kenntnisse in der Fachberatung zu asyl und fluchtspezifischen Themen, Asylrecht und Asylverfahren (inkl. Unterbringung, Leistungen, medizinische Versorgung), sexuelle und geschlechtliche Identität als Asylgrund
  • Auseinandersetzung mit und Arbeitserfahrung in den Bereichen: Homo und Trans*diskriminierung, AntirassismusArbeit, Critical Whiteness und Intersektionalität/Mehrfachdiskriminierung
  • Sensibilität bzgl. Flucht und Trauma
  • Erfahrungen in Antidiskriminierungs und Antigewaltberatung
  • Auseinandersetzung mit und Reflexion zu Rassismus, Trans*diskriminierung und Homofeindlichkeit
  • Auseinandersetzung mit sexueller und geschlechtlicher Identität
  • Sehr gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Sprache als Deutsch: bevorzugt Englisch, Arabisch, Französisch, Russisch, Paschto, Persisch (Farsi/Dari), Kurdisch (Kurmancî/Sorani), Bosnisch, Serbisch, Kroatisch, Bulgarisch

Wir bieten ein aufgeschlossenes und freundliches Team und bei Bedarf Intervision und Supervision.

Bewerbungsfrist: 15.02.2022
Bewerbung an: refugees@lesmigras.de

Skip to content